Heiner Kücker

Visitor mit Multidispatch

Home

Java-Seite

   ASM Improved

   heterogene
   Map, HMap

   Constraint
   Code Generator

   JSP WorkFlow
   PageFlow FlowControl
   Page Flow Engine
   Web Flow Engine
   Control_and_Command

   JSP_Spreadsheet

   Code-Generator
   für Option-Either-Stil
   in Java

   verbesserter
   Comparator

   Fluent-Interface
   Code-Generator
   auf Basis
   einer Grammatik

   Visitor mit Multidispatch

   for-Schleife mit
   yield-return

   Kognitions-Maschine
   semantisches Netz

   Domain Parser

   Codegenerator_für
   hierarchische
   Datenstrukturen

   Expression_Engine
   Formula_Parser

   Thread Preprocessor

   State Transition Engine

   AspectJ

   Java_Explorer

   DBF_Library

   Kalender_Applet

   SetGetGen

   BeanSetGet

   CheckPackage

   LineNumbers

   GradDms

   Excel-Export

   StringTokenizer

   JspDoc

   JspCheck

   JSP-Schulung
   Java Server Pages
   Struts

   Ascii-Tabellen-
   Layouter

   Ascii-Baum-
   Layouter

   Ascii-Art-Fluss-
   Diagramm-
   Parser

   AsciiArt
   AssignmentMatrix
   Layouter

   StringSerial

   Silbentrennung

   JDBC_Schlüssel-
   Generierung

   bidirektional/
   unidirektional
   gelinkte Liste

   Java_Sitemap
   Generator

   XmlBuilder

   RangeMap

   StringFormatter

   VersionSafe
   XCopy

   JTextField

   CommandLine-
   ParamReader

   Bitmap-Grafik

   MultiMarkable-
   Buffered-
   InputStream

   JavaCache

   JdomUtil

   CollectionUtil

   XML Really
   Pull Parser

   Log-Filter

   Remote-Protokoll

   Sudoku-Generator

   Delegation statt
   Mehrfachvererbung

   Disjunct
   Interval Set

   WebCam_Demo

   Weiterentwicklung_Java

Alaska-XBase++-Seite

Projekte

Philosophien
Techniken


Konzepte

Sudoku

Kontakt /
Impressum


Links

SiteMap





Letzte Aktualisierung:
23.01.2014
Visitor mit Multidispatch

Die hier vorgestellte Erweiterung des Visitor-Patterns erlaubt den Multi-Dispatch über beliebig viele Parameter, nicht nur einen einfachen Double-Dispatch (es gibt natürlich irgendwelche Grenzen, wieviel Parameter sind eigentlich bei einer Java-Methode erlaubt?)

Das Visitor-Pattern ist ein Workaround für den Single-Dispatch in Java (oder andere objektorientierte Sprachen mit Single-Dispatch).

Das Visitor-Pattern realisiert einen Double-Dispatch, Multi-Dispatch ist nicht möglich.

Vorteilhaft ist am Visitor, dass man nur an einer Stelle aufpassen muss, beim Implementieren der visit-Methode in der besuchbaren Klasse, nämlich dass man die richtige Methode des Visitor-Interface aufruft.
Alles andere kontrolliert dann der Compiler, zumindest in Java.

Nun ist es so eine Art Rätsel oder Herausforderung, wie man mit dem Visitor-Pattern einen Multi-Dispatch hinbekommt.

instanceOf oder so ist verboten.

Meine Lösung erlaubt als Erweiterung des Visitor-Patterns den Multi-Dispatch, also die Auswahl der aufzurufenden Methode anhand beliebig vieler Parameter.

Die Grundidee ist, bei mehreren zu dispatchenden Parametern, für den jeweiligen Parameter einen weiteren Vistor zu erzeugen, der aus den möglichen Methoden (kartesisches Produkt der konkreten Parameter-Klassen) die für die aktuell aufgetretene Parameter-Kombination passenden Methoden auswählt(selektiert).

Mit jedem Schritt(verarbeiteten Parameter) verkleinert sich die Menge der passenden Methoden

Am Ende wird der letzte Visitor aufgerufen.

Dieser letzte Visitor ruft nun die korrekte Methode aus der jeweiligen ...Processor-Klasse auf.

In den spezialisierten Visitoren wird der jeweilige Parameter-Wert als Member über den Konstruktor vermerkt.

Das Konstrukt bildet eine statische Struktur, die Parameter-Liste mit den besuchbaren Objekten (...Visitable) auf eine sequenzielle Code-Struktur ab.

Manuell ist das eine Menge Schreibarbeit.

Das Fehler-Risiko ist allerdings begrenzt, weil der Compiler immer mit-kontrolliert.

Es würde sich ein Code-Generator dafür anbieten.

Diese Arbeit habe ich erst mal gescheut, bei Interesse von Benutzerseite und eventuell noch vorhandener Zeit, würde ich das aber mal angehen.

Download der Quelldateien VISITOR_MULTIDISPATCH.zip

Installation:

Entpacken in Verzeichnis Ihrer Wahl und Import als Eclipse-Projekt

Start mit den enthaltenen JUnit4-Tests.

Achtung: Erweiterungen und Fixes stelle ich ohne Historie und ohne Ankündigung hier bereit.
Deshalb am besten immer die letzte Version runterladen.

Lizenzbedingungen:

Die Programme, Quelltexte und Dokumentationen können ohne irgendwelche Bedingungen kostenlos verwendet werden.
Sie sind Freeware und Open Source. Für Fehler und Folgen wird keinerlei Haftung übernommen.

Hinweise zur Fehlerbeseitigung und Verbesserung sind mir willkommen.

Ich freue mich auch über Feedback bezüglich der erfolgreichen Verwendung meiner Sourcen.

Bei Fragen helfe ich gern mit Hinweisen oder zusätzlicher Dokumentation, falls ich dafür Zeit habe.